Kontaktdaten:
Steingruberstr. 4
90480 Nürnberg

Tel.:0911.54 35 55
E-Mail: poehlmannelke@yahoo.de

 Datenschutzerklärung
  Impressum
  Kontaktformular öffnen


Meine Therapieschwerpunkte:


Hinter den Überschriften verbergen sich noch nähere Erläuterungen, klicken Sie einfach auf die einzelnen Themen.


Fußreflexzonentherapie
- Pränataltherapie/Metamorphose nach Robert St. John

Fußreflexzonentherapie: Für mich eine der genialsten Methoden, um sowohl meine Diagnosen zu stellen, als auch gleichzeitig schon zu behandeln! FRT gehört zu den sogenannten Ordnungstherapien, d.h., alles was körperlich oder seelisch durcheinander geraten ist, wird dadurch wieder in eine gesunde Ordnung geführt! Außerdem fördert FRT eine sehr tiefe Entspannung und gleicht das vegetative Nervensystem nachhaltig aus. Damit ist sie als Behandlungsmethode u.a. besonders bei Verdauungsbeschwerden, Schlafstörungen, ständigem Frieren und hormonellen Dysbalancen geeignet!

Auch alle möglichen Stauungszustände (Durchblutung, Lymphe, Mensis etc.) bringt sie „in Fluss“! Durch die stark entschlackende und entgiftende Wirkung harmonisiert sie die Organtätigkeiten im ganzen Körper! Auf der seelischen Ebene gibt sie einem wieder ordentlichen Bodenkontakt! Hier setze ich sie gerne zusätzlich bei Angst & Panikattacken, Depressionen und spirituellen Krisen ein!

Pränatale Therapie und Metamorphose nach Robert St. John, sind für mich eine wunderbare Bereicherung und Erweiterung der FRT! Dabei berühre ich nebst den Reflexzonen der Füße, auch Hand- und Kopfreflexzonen auf eine sehr sanfte Art! Noch mehr als die „kräftigere“ FRT, setze ich sie bei psychischen Krisen ein! Wie der Name Metamorphose schon sagt, unterstützt sie sehr effektiv das mutige „Schlüpfen des Schmetterlings“ aus der alten, nicht mehr hilfreichen Verpuppung, hinein in neue, helle und nährende Verhaltensweisen!


Manuelle Therapien
- Wirbelsäulentherapie
- Reiki

Meine manuellen Therapien sind ein durch viele Jahre, viele verschiedene Lehrer und viele Patienten gewachsenes und sehr persönliches Behandlungskonzept! Dabei finden sich Elemente aller klassischen Massagemethoden, ebenso wie z.B. Feldenkrais, Craniosacraltherapie, Zilgrei, Dorn-Breuss-Methode, Shiatsu sowie asiatische und indianische Einflüsse. Oft nutze ich hierbei auch noch zusätzlich die positive Wirkung von speziellen asiatischen Balsamarten sowie die Aromatherapie mit ausgesucht reinen, ätherischen Ölen. Dieser reiche Erfahrungsschatz, ermöglicht mir ein sehr individuelles Eingehen auf die Bedürfnisse Ihrer jeweiligen Erkrankung!

Wirbelsäulentherapie: Die Wirbelsäule ist unser „mittigstes“ Organ und damit ganz wesentlich an vielen Beschwerden beteiligt, deren Ursachen man als Laie meist an ganz anderer Stelle vermuten würde! So können verschiedene Fehlstellungen in der Brustwirbelsäule beispielsweise zu Herzrythmusstörungen, Bronchitis, oder auch einem Tennisarm führen! Die möglichen Behandlungswege reichen ausgehend von der Messung der Beinlängendifferenz, über Massagen und sanfte Wirbeltherapie, Dorn-Breuss-Therapie, Chirotherapie, dem Cantharidenpflaster, unblutigem oder blutigem Schröpfen, Bindegewebslockerung, paravertebralem Quaddeln mit entsprechenden homöopatischen oder phytotherapeutischen Ampullen, bis hin zum Lösen von energetischen Blockaden! Und meist gibt es dann noch eine Hausaufgabe, in Form von Übungen(z.B. Krankengymnastik, Yoga), die Sie für sich selbst regelmäßig zuhause ausführen können! (sollten!)

Reiki: Ich bin Reiki Meisterin - Lehrerin und Behandlerin. Durch gezieltes Auflegen meiner Hände auf den Körper des Patienten übertrage ich die Reiki-Energie! Ich schicke dabei also nie meine eigene Energie los, sondern ich fungiere lediglich als eine Art „sauberer Durchlauferhitzer“ oder als „Nabelschnur“ für die Energie des Kosmos, die uns eigentlich allen ständig zur Verfügung steht! Krankheitsbedingt verlassen wir allerdings oft diese natürliche Ebene der Energieversorgung und brauchen dann die „Rückbindung“ durch einen ausgebildeten Reiki-Behandler! Reiki ist eine sehr stille und konzentrierte Behandlungsform und eignet sich besonders gut zum „Ent-hektiken“ und für alle „energiearmen“ Zustände, von Burnout, über Depressionen und die Zeit nach großen Operationen bis hin zu Tumorerkrankungen.


Gesprächstherapie/NLP/Coaching
- NLP
- Coaching
- Lachtherapie
- Lifekinetik

Gesprächstherapie: Ihnen achtsam zuzuhören ist eines meiner größten Anliegen! Schließlich sind nur Sie 24 Stunden täglich mit sich zusammen und können mir daher auch am genauesten sagen, wo es, oder was Ihnen genau fehlt! Ein ausführliches, anamnestisches Gespräch dient mir dabei sehr, Sie sowohl körperlich als auch seelisch als „Gesamtkunstwerk“ wahrnehmen zu können, um dann mit Ihnen gemeinsam neue Lösungswege zu finden!

NLP=NeuroLinguistisches Programmieren! Ein schwieriges Wort für eine „wundervolle“, sehr lösungsorientierte Therapieform. Im Wesentlichen geht es bei NLP um das Erkennen, Verstehen und Verändern von alten, nicht mehr tragfähigen Verhaltensmustern. Sie können damit Ihre eigenen Handlungs- und Entscheidungsspielräume entscheidend erweitern. Das einfach klingende Motto „Wenn etwas nicht funktioniert, tue etwas anderes!“ steht dabei im Mittelpunkt. Gemeinsam suchen und finden wir neue Ideen, Ressourcen (= Ihre persönliche Stärken) und den Mut, es einfach zu tun!

Beim Coaching geht es um von Ihnen klar benennbare Problemsituationen, in denen ich Sie begleite, auch mal ein Stück weit „durchkutschiere“, um dann mit Ihnen – recht ausdauernd – Ihre persönlichen Fähigkeiten und Potentiale zu trainieren, die Sie künftig befähigen, „den Bullen alleine nachhause zu reiten“! :-)

Lachtherapie: Übrigens: Wer langfristig zu „meinen Patienten“ zählen mag, wird nur schwerlich um die Lachtherapie rumkommen. Sie ist eine der tragenden Säulen und eine äußerst effektive, flankierende Maßnahme meines gesamten Tuns! Dabei halte ich es mit Werner Finck und seinem Satz: „Wer lachen kann, dort, wo er hätte heulen können, der bekommt auch wieder Lust aufs Leben!“

Mit Life Kinetik werden dem Körper nicht alltägliche visuelle und koordinative Aufgaben gestellt. Das Gehirn stellt durch diese Herausforderungen neue Verbindungen (Synapsen) her. Und je mehr Vernetzungen im Gehirn angelegt sind, desto höher ist auch seine Leistungsfähigkeit. Kinder werden kreativer, Schüler konzentrierter, Sportler leistungsfähiger, Berufstätige stressresistenter und Senioren aufnahmefähiger und geschickter im Umgang mit Gefahrensituationen. Dabei genügt schon 1 Stunde Training pro Woche, um bereits nach kurzer Zeit erste, deutliche Verbesserungen zu erreichen. Weil das Life Kinetik Training – sowohl im Einzelcoaching, wie auch in der Gruppe – einfach immer richtig viel Spaß und Freude macht, fällt es einem auch wirklich leicht, dabei zu bleiben und begeistert die eigenen Synapsen zu mehren. (mehr Info dazu unter: www.lifekinetik.de)


Ausleitungs- und Entgiftungsverfahren
- Ernährungsberatung

Ausleitungs- und Entgiftungsverfahren: Das Prinzip, dass etwas Altes oder Schlechtes erst raus muss, bevor etwas Neues und Gesundes entstehen kann, hat mich schon immer überzeugt! Dank meiner wundervollen Lehrer Dr. Ulrich Abele und Dr. Kaspar Abele konnte ich das auch wirklich von der Pike auf lernen! Hierzu zählen: der Aderlass, das Cantharidenpflaster, das Baunscheidtieren, die Blutegelbehandlung, das Schröpfen, das medikamentöse (homöopathisch oder phyto- und mykotherapeutisch) „Ankicken“ unserer Ausscheidungsorgane (Haut, Lunge, Leber, Darm, Schleimhäute), aber auch die Kneippschen Güsse, Einläufe und das Heilfasten! Genauere Beschreibungen dieser Behandlungsformen sprengen hier den Rahmen, aber ich gebe sie Ihnen auf Anfrage gerne persönlich, oder telefonisch, oder Sie machen sich selbst auf der Homepage meines Lehrers www.drmedkasparabele.de oder im Internet dazu schlau!

Ernährungsberatung:
„Man ist, was man isst!“ Wohl wahr! Wir besprechen Ihre alten Ernährungsgewohnheiten, suchen mögliche Fehler und erarbeiten gemeinsam eine individuelle, Ihrem jeweiligen Ziel entsprechende Ernährungsrichtlinie, ohne jedoch lustfeindlich zu werden! :-)


Homöopathie
- Phytotherapie/Kräuterheilkunde
- Bachblütentherapie
- Mycotherapie

Homöopathie: Man kann praktisch aus Allem, was auf Erden kreucht, fleucht, wächst oder auch einfach nur so herumliegt, ein homöopathisches Medikament herstellen! Nach dem Prinzip „Ähnliches mit Ähnlichem“ suchen wir Homöopathen für unsere Patienten aus diesem reichhaltigen Angebot der Natur nun das Mittel aus, was sich Ihren Symptomen gegenüber am ähnlichsten verhält und Ihnen somit den feinstofflichen Reiz zur Heilung bietet! Sollten Sie z.B. zu Symptomen mit Rötungen, Schwellungen und Juckreiz neigen, so denken wir an die Gabe von Honigbiene, als homöopathisches Medikament zubereitet.

Phytotherapie/ Kräuterheilkunde: Eine sehr wichtige und freie Zeit in meinem Leben war die Zeit auf der Obermühle! Dort habe ich, direkt in der Natur und zusammen mit vier erfahrenen Kräuterhexen, sehr viel über Heilkräuter lernen dürfen. Vom Suchen, Sammeln, Trocknen, dem Ansetzen von Ölen un Tinkturen, Frischkräuterauflagen (z.B. mit geriebenen Beinwellwurzeln zur besseren Knochenheilung), Wildkräutereinsatz in der Küche (z.B. Salate mit Meerrettich und Kapuzinerkresseblüten zum Abwehrsteigern und zur natürlichen Bakterienbekämpfung) bis hin zum Mischen von duftenden Kräuterbadezusätzen sowie leckeren, wirkungsvollen Kräutertees und geführten Kräuterwanderungen konnte ich ganz viele und wundervolle Erfahrungen sammeln! (Bei Interesse oder Lust zum Schmöckern, lesen Sie dazu auch auf der Seite www.christina-casagrande.de den Punkt „Phytotherapie“ – die „Junge Kräuterhexe“ bin nämlich ich!

Bachblütentherapie: Seine 38 verschiedenen Blütenessenzen hat Dr. Edward Bach 38 verschiedenen „negativen Gemütszuständen“ zugeordnet! Diese negativen Gemütszustände (wie z.B. verschiedene Ängste, Unsicherheit, Einsamkeit, Verzweiflung, Schockzustand etc.) waren für ihn die eigentliche Ursache späterer Erkrankungen! Somit kann man in seinem Sinne, durch die gezielte Einnahme der Essenzen, auch eine effektive Erkrankungsprophylaxe betreiben! Die Bachblüten sind sehr übersichtlich und, ähnlich wie die Schüssler Salze, in vielen Büchern recht gut erklärt! D.h., man kann sich als „interessierter Laie“ auch sehr erfolgreich selbst damit behandeln, unterstützen und vorbeugen! In schwierigeren, psychisch sehr belastenden Lebenssituationen oder wenn man den eigenen Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht, suche selbstverständlich ich Ihnen die „richtigen Blüten“ aus oder aber ich helfe Ihnen zumindest fachmännisch bei Ihrer Suche!

Mycotherapie: Das Heilen mit Pilzen ist ein uraltes, neu entdecktes und sehr spannendes Gebiet der Naturmedizin! Pilze besiedeln unseren Planeten ja weitaus länger als wir und ihre Inhaltsstoffe sind damit nicht nur extrem vielfältig, sondern liegen auch in einer für uns Menschen außerordentlich gut resorbierbaren Form vor (vgl. synthetisch produzierte Medikamente!), so dass auch die Indikationsbreite von Allergien, Stoffwechselstörungen und hormonellen Störungen bis hin zu Krebserkrankungen u.v.m. reicht! Mehr dazu unter „Links“!


Antibiotika Alternativen
- Immunstärkung
- Gesundheitsprophylaxe

Immunstärkung:
Dass es Infektionen gibt, wo nur noch Antibiotika helfen und ein echter Segen sind, ist ganz klar! Klar ist aber auch, dass sie aus mangelndem medizinischem Einfallsreichtum und absolutem Zeitmangel weitaus öfters verschrieben werden als wirklich nötig! In solchen Fällen schaden wir unserem Organismus damit sehr! Auch alle unsere „guten Bakterien“(Symbionten) werden nämlich mit vernichtet und damit wird unsere Abwehr entschieden und langfristig geschwächt! Ein gutes Beispiel ist der Darmpilzbefall oder auch, was viele Frauen kennen, die vaginale Pilzinfektion nach Antibiotikagabe! In solchen Fällen weisen wir zuerst die Pilze wieder in ihre Schranken und machen dann eine „Symbioselenkung“, siedeln also gezielt wieder „gute Bakterien“ an! Ansonsten kommen – auch prophylaktisch – Enzyme, kolloidales Silber, Mikroorganismen, Heilpilze, Infektblocker und allgemein abwehrstärkende Maßnahmen zum Einsatz!

Gesundheitsprophylaxe: Hierbei setze ich neben meinem legendären „Grippecocktail“ auch Thymuspräparate, Eigenbluttherapie, Vitamine, Enzyme, Heilpilze, verschiedene Ausleitungs- und Entgiftungsverfahren (s.o.), sowie physikalische Therapien (Kneipp/Kuhn) oder auch zur Gesundheitsprophylaxe Ernährungsverbesserungs- und Sportvorschläge ein!


WegBegleitungen – auf der Kurz- wie auch auf der Langstrecke
- bei Tumorerkrankungen
- OP-Vorbereitungen
- Geburtsvorbereitung
- in Zeiten der Trauer

Tumorerkrankungen: Neben Vitaminen und Spurenelementen wie z.B. Zink und Selen, setze ich auch hier wieder Thymuspräparate, Misteltherapie, Mycotherapie, Algen, Homöopathie, Reiki, etwaige Ernährungsumstellungen und bei Bedarf gute, beratende Gespräche in den Mittelpunkt der Behandlung!

OP-Begleitungen: Von der Suche nach den für Sie besten Chirurgen und Krankenhäusern, über ideale Mondtermine für die jeweilige OP(niemals freiwillig eine OP bei Vollmond!) bis hin zur homöopathischen Unterstützung der Heilung besprechen und planen wir alles, was Ihnen hierzu wichtig ist!

Schwangerschafts-
begleitung:
Schwangere dürfen und sollen ja so wenig Medikamente wie irgend möglich einnehmen! Aber Homöopathie und Schwangerschaft sind sehr kompatibel! Bereits zu Beginn der Schwangerschaft macht es Sinn, Mutter und Kind homöopathisch mit der „Eugenischen Kur“ zu begleiten! Über viele Jahre hab ich damit sehr positive Erfahrungen bezüglich der späteren Konstitution und der gesundheitlichen Stabilität des Kindes gemacht! Besonders sollten Sie daran denken, wenn bei Ihnen eine familiäre Belastung bekannt ist, z.B. Neurodermitis. Die eigentliche Geburt lässt sich natürlich auch homöopathisch wunderbar vorbereiten und unterstützen, was mir meine „Mamis“ immer wieder freudig bestätigen!

Trauerbegleitung: Es heißt: „Den eigenen Tod muss man nur sterben, mit dem von anderen aber muss man leben!“ Der Verlust eines geliebten Wesens ist sicher eine der härtesten und schmerzhaftesten Erfahrungen, die wir machen können! Mit individuellen Trauerritualen, langen und mitfühlenden Gesprächen und unterstützenden naturheilkundlichen Medikamenten kann ich Sie begleiten und Ihnen dabei helfen, diese schwierige Zeit zu durchleiden und durchzustehen, bis Sie wieder zum Auftauchen bereit und für Ihr Weiterleben gerüstet sind!


Seminare und Gruppen

Seminare, Fortbildungen und Gruppen gebe ich in den Bereichen:

• 1.-, 2-. und Meister-Grad in Reiki
• Partnermassage ( auch an der VHS-Fürth)
• Fußreflexzonenmassage für Laien
• Kräuterwanderungen
• Life Kinetik Gedächtnistraining nach Horst Lutz

nach oben



Terminvereinbarung:


Meine Praxis ist eine reine Terminpraxis.
Sprechzeiten: Mo - Do 10-19h. Telefonsprechstunde zur Terminvereinbarung:
Mo - Do in der Zeit von 9.15-10h.
Diese persönliche Terminvereinbarung gewährleistet, dass Sie ohne Wartezeiten direkt zu Ihrer Behandlung kommen und ich ausschließlich und konzentriert nur für Sie da sein kann! Daher bitte ich Sie auch, mir Terminabsagen 48 Stunden vor dem vereinbarten Termin mitzuteilen! Für nicht rechtzeitig abgesagte Termine berechne ich – sofern ich sie nicht anderweitig belegen kann – ein Ausfallhonorar. Danke für Ihr Verständnis.

nach oben


Kosten:


Die Behandlungskosten werden von den gesetzlichen Krankenkassen leider nicht übernommen. Die Beihilfe zahlt stets nur einen geringen Teil der Kosten. Private Versicherungen, sowie entsprechende Zusatzversicherungen übernehmen die Kosten für alle anerkannten Heilmethoden. ( Reikibehandlungen sind z.B. nicht erstattungsfähig!)
Mit meinen Preisen richte ich mich nach der Gebührenordnung für Heilpraktiker. Als Patient müssen Sie in jedem dieser Fälle die Differenz, die gegebenenfalls nicht von Ihrer Kasse erstattet wird, selbst bezahlen! Mein derzeitiges Stundenhonorar liegt je nach Aufwand zwischen 65€ – 80€!

nach oben